Bilder/Videos


Fotoübersicht
Videoübersicht

Finnland


Bildergalerie

Sachsenring


Step 1


Uwe Nittel Drift Drive

GUT ZU WISSEN

Begleitperson

Beim Programm Step1 können Begleitpersonen auf dem Beifahrersitz Platz nehmen, dürfen aber während eines Rallye-Trainings nicht selbst fahren. Seitens des Verkehrssicherheitszentrums Sachsenring und der Rallye-Schule drift & drive besteht kein Insassenunfallschutz.

Bekleidung

Richtige Bekleidung, die Ihre Bewegungsfreiheit nicht einengt, ist ein ganz wichtiger Wohlfühl-Faktor für Ihr Rallye-Training auf dem Sachsenring. Wählen Sie sportliches, bequemes Outfit und tragen Sie bitte auf keinen Fall Schuhe mit rutschigen Sohlen oder hohen Absätzen! Optimal ist wasserdichtes Schuhwerk, da während der Veranstaltung öfter kurze gemeinsame Absprachen im Freien stattfinden und die meisten Trainingspisten bewässert sind. Bringen Sie deshalb (auch im Frühling und Herbst) eine wärmere Jacke mit.

Fahrzeuge und Vorbereitung

STEP1: Wird mit eigenen Fahrzeugen durchgeführt, damit Sie das Erlernte in der Praxis auch optimal umsetzen können. Bei winterlichen Bedingungen müssen die zum Training eingesetzten Fahrzeuge unbedingt mit Winterreifen ausgerüstet sein. Bereiten Sie Ihr Fahrzeug für das Rallyetraining folgendermassen vor:

  • Motoröl: der Ölstand sollte zwischen MAX. und MIN. liegen.
  • Treibstoff: um keine zeitraubende Tankpause zu riskieren, sollte der Tank mind. halbvoll sein.
  • Innenraum: Bitte unbedingt alle nicht befestigten Gegenstände entfernen! Sonst werden diese beim Bremsen oder Kurvenfahren zu gefährlichen Geschossen. Das sollten Sie auch im täglichen Straßenverkehr bedenken!
  • Kofferraum: Auch hier alle harten und schweren Gegenstände unbedingt entfernen. Nicht verzurrte Reservekanister, Aktenkoffer o.Ä. verursachen nicht nur störende Geräusche sondern können auch Beulen in die Kofferraumwände schlagen!

Teilnahmevoraussetzung

Alle Teilnehmer an einem Rallye-Training im Verkehrssicherheitszentrum Sachsenring müssen eine gültige Fahrerlaubnis besitzen.

Trainingspisten und Technik

Das Rallye-Training wird auf bewässerten Gleitpisten gefahren, auf denen ähnliche Straßenverhältnisse herrschen wie auf Schneefahrbahnen. Dadurch verursachen schon niedrige Geschwindigkeiten starke Fahrzeugreaktionen, ohne Fahrzeug und Reifen besonders zu belasten. Die Teilnehmer sind via Funk mit ihrem Instruktor verbunden. Dieser gibt situationsspezifische und individuelle Tipps und gestaltet damit den Trainingsablauf interaktiv. Zusammenhänge zwischen Ursache und Wirkung werden unmittelbar und praxisbezogen erklärt.

Hier können Sie sich die Anmeldung als PDF herunterladen

Sie können sich hier VERBINDLICH anmelden.